Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Interdisziplinäre und sozialwissenschaftliche Reflexion der Informatik 1

Interdisciplinary and Societal Reflection of Computer Sciences 1

Belegnummern:82.7326 [PVL 82.7327; Modul 82.73260]
Sprache:deutsch
Zuordnung:Bachelor dual KESS 2014 - 3. Semester
Bachelor dual KITS 2014 - 3. Semester
Bachelor dual KoSI 2014 - 3. Semester
Lehrform:S = Seminar
SWS:2
CP:2.5
Prüfung:Hausarbeit; es erfolgt eine detaillierte Beurteilung der Hausarbeit des Studierenden durch den Hochschullehrer, wobei der Fokus auf der Aufarbeitung der recherchierten Literatur und der Herstellung des Bezugs zwischen Literaturquellen und der eigenen Problemstellung liegt.
Anmeldung zur Prüfung:implizit durch die Belegung
PVL (z.B. Praktikum):benotet (Anwesenheitspflicht bei allen Seminarsitzungen gem. § 3 Abs. 2 ABPO. Der Seminarvortrag, in dem das Thema der Hausarbeit detailliert vorgestellt wird, wird benotet.)
Anteil PVL:50%
Häufigkeit des Angebots:jährlich (zuletzt im WS 2019/2020)
Lernziele:Die Studierenden sollen
  • Technik und informationstechnisches Handeln als Teil des Sozialen, Humanen und Gesellschaftlichen verstehen;
  • zentrale Modelle, Theorien und Aussagen des Themenfeldes "Informatik, Technik und Gesellschaft", insbesondere der Technikforschung, der Technikfolgenabschätzung, der Techniksoziologie, der Technikphilosophie sowie der Technikethik kennen;
  • diese Modelle, Theorien und Aussagen auf ihr Praxisprojekt beispielhaft anwenden;
  • informationstechnisches Handeln kritisch reflektieren und bewerten;
  • sowie Methoden zur Erstellung eines sozialwissenschaftlichen Vortrags, zur Präsentation sowie zur Erarbeitung einer solchen Hausarbeit erlernen und anzuwenden.
Lehrinhalte:Die Lehrinnhalte beziehen sich auf die
  • Bedingungen,
  • Wirkungen und
  • Folgen
des informatischen Handelns und Gestaltens in der Gesellschaft. Sie führen in Modelle, Theorie, Aussagen und Methoden der Technikforschung, der Technikfolgenabschätzung, der Techniksoziologie, der Technikphilosophie sowie der Technikethik ein.
Ausgehend von vorgegebener Literatur stellen die Studierende punktuell Verbindungen zu ihrem Praxisprojekt her.
Literatur:
  • Grunwald, A. (2010) Technikfolgenabschätzung; 2. edition; Berlin
  • Ropohl, G. (1999) Allgemeine Technologie. Eine Systemtheorie der Technik; Karlsruhe
  • Decker, M., Grunwald, A., Knapp M. (Hg.): Der Systemblick auf Innovation. Technikfolgenabschätzung in der Technikgestaltung; Berlin, 44-61.
  • Lenk, H.; Ropohl G. (Hg.) (1993) Technik und Ethik, Stuttgart;
  • Hubig, C. (1993) Technik- und Wissenschaftsethik, Berlin;
  • Stamatellos, G. (2007) Computer Ethics. A global perspective, Sudbury
  • Weyer, J. et al. (1997) Technik, die Gesellschaft macht; Berlin
  • Weyer, J. (2008) Techniksoziologie. Genese, Gestaltung und Steuerung sozio-technischer Systemen; Weinheim/München
  • Wilhelm, R. (1994) Stand und Perspektiven informatischer Berufsethik. Berlin
Themenspezifische aktuelle Literatur.
Modulverantwortung:Jan Schmidt
Freigabe ab:WS 2014/2015
Angebot im WS 19/20:Buhr
Gammel
Ulrich
Woyke
Würtenberger

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2019 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.