Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Realisierung von Multi-Touch- und Multi-User Interfaces

Construction of Multi-Touch and Multi-User Interfaces

Belegnummern:30.2456 [PVL 30.2457; Modul 30.24560; Construction of Multi-Touch and Multi-User Interfaces (english) 30.2578/30.2579]
Sprache:deutsch
Zuordnung:Bachelor 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor dual KoSI 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor KMI 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor 2007 - Vertiefung AE: Application Engineering
Bachelor 2007 - Vertiefung TI: Technische Informatik
Bachelor 2007/2004/2002/99 - Wahlpflichtfächer aus dem Informatikbereich
KoSI 2007 - Vertiefung AE: Application Engineering
KoSI 2007 - Vertiefung TI: Technische Informatik
KoSI 2007/2004/2003/2002/99 - Wahlpflichtfächer aus dem Informatikbereich
Lehrform:V+P = Vorlesung+Praktikum
SWS:1+2
CP:5
Prüfung:mündliche Prüfung
Anmeldung zur Prüfung:explizit und unabhängig von der Belegung
PVL (z.B. Praktikum):benotet
Anteil PVL:70%
Häufigkeit des Angebots:jährlich (zuletzt im WS 2019/2020)
Erforderliche Vorkenntnisse:Graphische Datenverarbeitung (GDV), PG1, PG2
Lernziele:In der Veranstaltung sollen Kenntnisse und Fähigkeiten in aktuellen Hard- und Softwaretechniken vermittelt werden, die für die Konstruktion und den Betrieb von Multi-Touch und Multi-User Interfaces benötigt werden. Im Theorieteil der Veranstaltung wird zum einen die Hardware erläutert, die zur Realisierung der Interfaces benötigt wird. Techniken, die auf Kamerabasis arbeiten werden dabei detailliert analysiert. Softwareseitig werden Bildverarbeitungs und computer-graphische Algorithmen vermittelt, die zum Betrieb der Interfaces notwendig sind. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden ausgewählte Aspekte des Theorieteils vertieft. Dies geschieht mittels einer Projektarbeit, die im 2er Team überwiegend selbstständig durchgeführt wird.
Lehrinhalte:
  • Anwendungsgebiete der Multi-Touch und Multi-User Interfaces
  • Hardwarelösungen (Kamerabasierende Lösungen werden tiefergehend behandelt)
  • Kalibrierungsverfahren
  • Echtzeit Videobildverfahren, soweit sie zum Betrieb der Interfaces nötig sind. Dazu gehören Verfahren aus den Bereichen: Segmentierung, Filterung, Objekt Tracking
  • Gestenerkennung und die damit verbundene Steuerung von Programmen.
Literatur:
Arbeitsformen / Hilfsmittel:Seminaristische Vorlesung, Praktikum (Projektarbeit) mit Vortrags-Präsentation und Demonstration der Praktikumsaufgaben am Ende des Semesters, digitale Foliensätze und Klausurbeispiele.
Modulverantwortung:Elke Hergenröther
Freigabe ab:SS 2010
Angebot im WS 19/20:Frömmer

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2019 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.