Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Praxisprojekt: Projektmanagement

Project: Project Management

Belegnummern:82.7522 [PVL 82.7523; Modul 82.75220]
Sprache:deutsch
Zuordnung:Bachelor dual KITS 2021 - 5. Semester
Bachelor dual KoSI 2021 - 5. Semester
Lehrform:Pro = Projekt
SWS:2
CP:10
Anmeldung zur Prüfung:implizit durch die Belegung
PVL (z.B. Praktikum):benotet
  • Benotet (50%) - Vorträge und Beteiligung in den Statusmeetings
  • Unbenotet - Teilnahme an Seminarmeetings
  • Unbenotet - Bestätigung des Projekts durch Fachbetreuer*in
  • Unbenotet - Teilnahme an Projektmesse
Anteil PVL:50%
Häufigkeit des Angebots:jährlich (bisher nicht angeboten)
Belegvoraussetzung:Mindestens 90 ECTS aus den ersten vier Semestern gemäß Curriculum müssen erbracht sein. Das erste Praxisprojekt muss erfolgreich absolviert sein. Notwendig ist ein vom Prüfungsausschuss zugelassenes Thema für das Projekt im Partnerunternehmen, das im vorlaufenden Semester gemeinsam mit einer qualifizierten Fachbetreuerin / einem qualifizierten Fachbetreuer im Partnerunternehmen zu spezifizieren ist, wobei die Themenstellung des Projekts eine sozialwissenschaftliche Reflexion (siehe Modul "Reflexion") ermöglicht.
Lernziele:Die Studierenden sind in der Lage, aufbauend auf den Lernzielen des Praxisprojekts: "Arbeiten im Team",
  • etablierte Projektmanagementmethoden in IT-Projekten zu beurteilen, um sie situationsspezifisch anwenden zu können.
  • komplexe Projektpläne mit Abhängigkeiten und Beistellungen für reale IT-Projekte zu erstellen.
  • den Status von Projekten mit allen historischen Verschiebungen zu erstellen, zu pflegen und zu erläutern.
  • selbstständig Erwartungsmanagement für das eigene Handeln zu betreiben, um realistische Projektergebnisse zu kommunizieren. Projektrisiken zu antizipieren, um geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen.
  • Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen adäquat aufzubereiten und präsentieren zu können.
  • ihre Leistungen in geeigneter Form einem Fachpublikum seriös darzustellen.

Darüber hinaus werden die in den ersten vier Semestern theoretisch vermittelten Inhalte im betrieblichen Kontext vertieft und Schlüsselkompetenzen wie Kooperations- und Teamfähigkeit sowie Präsentations- und Moderationskompetenz eingeübt.
Lehrinhalte:Die Studierenden arbeiten in einem Projekt des Partnerunternehmens, wobei sie Zugang zu den Instrumentarien des unternehmensspezifischen Projektmanagements erhalten, und erlernen Methoden und Strategien des Managements in IT-Projekten. Im Fokus des Projektseminars stehen zielgruppenorientierte Präsentationen des Projekts. Die Studierenden sollen die Erwartungen und Perspektiven unterschiedlicher Abteilungen bzw. Interessensgruppen des betrieblichen Alltags kennenlernen.

Das Seminar, an dem ca. 8 Studierende, ihre betrieblichen Fachbetreuer*innen und eine Hochschullehrperson teilnehmen, ist regulär in vier Meetings gegliedert. Das Kickoff-Meeting findet in den Räumen der Hochschule statt, wobei die Studierenden in einer ca. 5- minütigen Präsentation ihr Projekt vorstellen. Die restlichen Sitzungen finden nach Möglichkeit in den Räumen der beteiligten Unternehmen statt, so dass die Studierenden einen Einblick in unterschiedliche betriebliche Gegebenheiten und Firmenkulturen erhalten.

Pro Statusmeeting wird von einem Teil der Studierenden eine zielgruppenorientiere Präsentation gehalten, während die restlichen Studierenden den Status ihres Projekts darstellen. Die anzusprechende Zielgruppe der Präsentationen im ersten Statusmeeting sind potentielle Kunden, die im Rahmen einer Projektakquise von der Sinnhaftigkeit und dem Mehrwert eines Projekts überzeugt werden sollen. Im zweiten Statusmeeting ist der Lenkungsausschuss die Zielgruppe, der einen Projektplan und einen authentischen Projektstaus einfordert. Im letzten Statusmeeting gilt es, ein plausibles Qualitätsmanagement des Projektes darzustellen.

Neben der fachlichen Diskussion über die Präsentationsinhalte werden auch die Aufbereitung der präsentierten Planungen bzw. Ergebnisse und die eingesetzten Präsentationstechniken in der Gruppe diskutiert. Insbesondere sind auch die Fachbetreuer*innen aufgefordert, ihre betrieblichen Erfahrungen in die Diskussion einzubringen. Darüber hinaus ist das Seminar auch der Ort der regelmäßigen gemeinsamen Reflexion der betrieblichen Erfahrungen. Die Diskussionen im Seminar sollen die Studierenden für die Veranstaltungen der letzten beiden Studiensemester vorbereiten. Vornehmlich sollen hierbei Ideen für Themen entwickelt werden, die im Praxismodul "Forschung und Entwicklung" und in der Abschlussarbeit bearbeitet werden können. Abschluss des Moduls stellt eine öffentliche Projektmesse dar, in der die Studierenden aller parallel stattfindenden Veranstaltungen dieses Moduls teilnehmen und ihre Projekte in Form eines Posters ausstellen.

Neben den Teilnehmenden des Moduls werden alle Studierenden des Studiengangs zur Messe eingeladen, um einen Austausch sowie einen fachlichen Diskurs innerhalb der Studierendenschaft zu befördern.
Literatur:
  • Kammerer, Sebastian; Lang, Michael; Amberg, Michael; ITProjektmanagement-Methoden: Best Practices von Scrum bis PRINCE2; Symposion Publishing; 2012.
  • Königs, Hans-Peter; IT-Risiko-Management mit System: Von den Grundlagen bis zur Realisierung - Ein praxisorientierter Leitfaden; 3. Aufl.; Vieweg + Teubner; 2009.
  • Wieczorrek, Hans W.; Mertens, Peter; Management von IT-Projekten: Von der Planung zur Realisierung; 4. Aufl.; Springer; 2010.
  • Aktuelle Fachliteratur zum Themengebiet des Praxisprojekts
Modulverantwortung:Studiendekan
Freigabe ab:WS 2022/2023

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2022 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.