Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Entrepreneur- und Intrapreneurship

Entrepreneur- and Intrapreneurship

Belegnummern:41.5004 [PVL 41.5005; Modul 41.50040; Entrepreneur- and Intrapreneurship (english) 41.4986/41.4987]
Sprache:deutsch
Zuordnung:Dualer Master 2013 - Katalog AS: Anwendungs- und systemorientierte Module
Dualer Master 2013 - Vertiefung WI: Wirtschaftsinformatik
Master 2013 - Katalog AS: Anwendungs- und systemorientierte Module
Master 2013 - Vertiefung WI: Wirtschaftsinformatik
Master 2006 - Katalog AS: Anwendungs- und systemorientierte Module
Master 2006 - Vertiefung WI: Wirtschaftsinformatik
MN Data Science 2016 - Katalog M-I_I: Allgemeine Wahlpflicht Informatik
Lehrform:V+P = Vorlesung+Praktikum
SWS:2+2
CP:6
Prüfung:mündliche Prüfung
Anmeldung zur Prüfung:explizit und unabhängig von der Belegung
PVL (z.B. Praktikum):benotet (Abgestufte Ausarbeitung einer Geschäftsidee in mehreren Iterationen bishin zur Entwicklung eines passenden Geschäftsmodells, Business Model Canvas)
Anteil PVL:70%
Häufigkeit des Angebots:jährlich (zuletzt im SS 2020)
Lernziele:Produktlebenszyklen in der IT werden immer kürzer, während die Geschäftsanforderungen für innovative und "Agile" IT-Entrepreneure steigen. Um in dieser neuen Geschäftswelt erfolgreich sein zu können, sind Fähigkeiten im Agile & Lean Business Development erforderlich. Nach Abschluss dieses Moduls sollten die Studierenden:
  • die aktuellen Herausforderungen und Potenziale in der Entrepreneurship-Entwicklung kennen und in der Lage sein, diese auf Geschäftsgründungen in den IT-Sektor zu übertragen.
  • ein solides Verständnis der Konzepte von Agile & Lean Startup-Methoden haben - im Rahmen der IT-bezogenen Innovation, Management und Geschäftsmodell-Entwicklung.
  • ein konzeptionelles Bewusstsein für die Techniken und Fähigkeiten entwickeln, in Bezug auf die aktuellen Ansätze zur erfolgreichen Unternehmensplanung im IKT Sektor (Informations- und Kommunikationstechnologie).
  • anhand einer praktischen Anwendung (aus der realen Welt oder als Fallstudie) die Techniken und Fähigkeiten für eine erfolgreiche Agile & Lean Business-Planung innerhalb des ICT Sektors ( vorzugsweise Informations- und Kommunikationstechnologie ) demonstriert haben.
  • ein Business Modell als integralen Bestandteil des erfolgreichen Unternehmertums verstehen, selbst entwickeln, kritisch hinterfragen und bewerten können.
Lehrinhalte:Kernideen von Agile Business Development:
  • Die Bedeutung von "agile" und "lean" Unternehmertum ("Entrepreneurship") für die moderne Wirtschaft, unter den Bedingungen von beschleunigter Innovation und verkürzten Produktlebenszyklusraten
  • Unterstützung und Förderung der europäischen Wirtschaft
  • Unternehmertum in einer globalen Wirtschaft
  • Management Themen für Entrepreneure
  • Management im Start-Up Kontext: neue Risiko Faktoren
  • Aktuelle Trends, Umgang mit geistigem Eigentum und Lizenztypen, neue Formen der Zusammenarbeit und den Austausch von Wissen
Methodik von Agile Business Development:
  • Kundenzentrierte Entwicklung
    • Analyse und Bewertung von Kundensegmenten und -Interessen
    • Entwicklung von Lösungsideen und Tests in den Zielkundensegmenten
  • Agile & Lean Geschäftsmodell Design und Implementierung
    • Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen durch iterative und kollaborative Methoden
    • Design-Muster und Mechaniken von erfolgreichen agilen Geschäftsmodellen
  • Kontinuierliches Testen auf dem Markt
    • Datengetriebene Überprüfung des Kundenverhaltens und Business-KPIs
    • Datengetriebene und interaktive Produkt- und Marketing-Entscheidungen
Literatur:
  • Blank, S. and Dorf, B.: Startup Owner's Manual, K. S. Ranch 2010
  • Kubicek, H., Brückner, S.: Business Pläne für IT-basierte Geschäftsideen, dpunkt, 2010.
  • Maurya, A.: Running Lean, O'Reilly 2012
  • Ries, E.: Lean Startup, Portfolio Penguin 2011
  • Osterwalder, A.: Business Model Generation, Wiley 2010
  • Osterwalder, A.: Value Proposition Design, Wiley 2014
  • Popendieck, M., Popendieck, T.: Lean Software Development - An Agile Toolkit, Addison Wesley 2003.
Arbeitsformen / Hilfsmittel:Seminaristische Vorlesung mit integrierten Übungen, Präsentationen, Hausarbeit (Fallstudie)
Modulverantwortung:Urs Andelfinger
Freigabe ab:WS 2016/2017
Fachliche Kompetenzen:
  • Analyse-, Design- und Realisierungskompetenzen: mittel
  • Technologische Kompetenzen: schwach (Einige technologische Kompetenzen werden im Bereich der "Marktpotential-Evaluierung neuer Technologien" erworben)
  • Befähigung zum Wissenschaftlichen Arbeiten: schwach
Überfachliche Kompetenzen:
  • Projektbezogene Kompetenzen: mittel
  • Fachübergreifende Sachkompetenzen: Technische und naturwissenschaftliche Grundkompetenz, Wirtschaftliche Grundkompetenz, Juristische Grundkompetenz
  • Sozial- und Selbstkompetenzen: Analysekompetenz, Urteilskompetenz, Entscheidungskompetenz, Kompetenz zum Wissenserwerb, Präsentations-, Dokumentations-, Lehr- und Beratungskompetenz

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2022 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.