Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Zukunft der Arbeit - Arbeit in der Zukunft

The Future of Work and Labour

Belegnummer:41.4926
Sprache:deutsch
Zuordnung:Master 2021 - Katalog SWK: Sozialwissenschaftliche Kompetenzen
Master 2013 - Katalog SWK: Sozialwissenschaftliche Kompetenzen
Master 2006 - Katalog S: Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen
Lehrform:S = Seminar
SWS:2
CP:2.5
Prüfung:Referat mit Thesenpapier und schriftlicher Ausarbeitung
Anmeldung zur Prüfung:implizit durch die Belegung
PVL (z.B. Praktikum):Regelmäßige Teilnahme an der Veranstaltung
Häufigkeit des Angebots:jährlich (zuletzt im WS 2013/2014)
Lernziele:Die Studierenden sollen:
  • einen Überblick über die Theorien zum sozialen und kulturellen Wandel von Arbeit erhalten,
  • die normativen Prämissen beruflicher Arbeit analysieren und bewerten können,
  • methodische Kenntnisse zur Analyse der Formationen der globalen Arbeitsteilung im IT-Bereich erwerben,
  • die Fluidität von Arbeitsverhältnissen aus mehreren Perspektiven bewerten können.
Lehrinhalte:Analyse der Formen internationaler, globaler Arbeitsteilung, der Konzepte und Organisationsformen von Arbeit, neuer Unternehmensformen, der industriellen Beziehungen, der Chancen und Risiken neuer Arbeitsformen und deren Bedeutung für alle Lebensbereiche.
Literatur:
  • Castells, M. (2001-2003), Das Informationszeitalter I-III, Opladen;
  • Hürtgen, St. U.a. (2009), Von Silicon Valley nach Shenzhen, Hamburg
  • Kocka, J./Offe C. (Hg.) (2001), Geschichte und Zukunft der Arbeit, Frankfurt.
  • Roubini, N./ Mihm, St. (2010), Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Krise, Frankfurt
  • Senett, R. (2012), Zusammenarbeit, Berlin
Arbeitsformen / Hilfsmittel:Seminar mit integrierten Vorlesungsanteilen, Fallstudien, aktuelle Statistiken
Modulverantwortung:Ulrike Teubner
Freigabe ab:WS 2013/2014
Überfachliche Kompetenzen:
  • Projektbezogene Kompetenzen: schwach
  • Fachübergreifende Sachkompetenzen: Sozialwissenschaftliche Grundkompetenz mit interdisziplinären Anschlüssen, Kompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens aus interdisziplinärer Sicht
  • Sozial- und Selbstkompetenzen: Teamfähigkeit, Analysekompetenz, Urteilskompetenz, Kompetenz zum Wissenserwerb, Präsentations- und Dokumentationskompetenz

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2022 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.