Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Enterprise Ressource Planning Systems (ERP) und ERP II

Enterprise Ressource Planning Systems (ERP) and ERP II

Belegnummern:30.2514 [PVL 30.2515]
Sprache:deutsch
Zuordnung:Bachelor 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor dual KoSI 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor KMI 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor 2007 - Vertiefung WI: Wirtschaftsinformatik
Bachelor 2007/2004/2002/99 - Wahlpflichtfächer aus dem Informatikbereich
KoSI 2007 - Vertiefung WI: Wirtschaftsinformatik
KoSI 2007/2004/2003/2002/99 - Wahlpflichtfächer aus dem Informatikbereich
Lehrform:V+P = Vorlesung+Praktikum
SWS:2+2
CP:5
Prüfung:Klausur
Anmeldung zur Prüfung:explizit und unabhängig von der Belegung
PVL (z.B. Praktikum):unbenotet (Erfolgreiche Teilnahme am Praktikum)
Häufigkeit des Angebots:jedes Semester (zuletzt im WS 2017/2018)
Erforderliche Vorkenntnisse:Grundlegende Kenntnisse auf Bachelorniveau in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Software Engineering, Programmierung sowie Datenbankmanagement
Lernziele:Mit ERP II sind die Funktionen und Informationssysteme gemeint, die die Integration der Wertschöpfungskette mit anderen Unternehmen ermöglichen, auch SCM und CRM. Nach der Lehrveranstaltung sollen die Teilnehmer Grundkonzepte und -implementierungen der Systeme zur Unterstützung des Enterprise Ressource Planung kennen, verstehen und erklären können. Sie sollen einen Überblick über Ansätze, Systeme, Methoden und Inhalt der typischen ERP und ERP II-Systeme haben und diese beurteilen können. Sie sollen in der Lage sein, in Projekten zur Entwicklung, Pflege und Anwendung von ERP-Systemen mitzuarbeiten. Die Studierenden sollen in der Lage sein, diesen Teilbereich der Wirtschaftsinformatik einzuschätzen (theoretisch und praktisch), methodisch zu beurteilen und Vertiefungen durchzuführen. Die relevanten Informationen, z. B. bei Anschaffungsentscheidungen, können von ihnen gefiltert, aufbereitet und beurteilt werden. Weiterhin sollen die Studierenden ein Bewusstsein für die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Entwicklung und des Betriebs der Systeme erhalten und strategische und operative Aspekte, auch entsprechender Einführungsprojekte, kennen und einschätzen können sowie die wichtigsten Verfahren der Systeme kennen.
Lehrinhalte:
  • Einführung, Überblick zu Umfang und Bestandteile aktueller ERP-Systeme, unternehmerische Ziele, Organisation der Unternehmen (Branchen-abhängig), Einbettung der ERP-Systeme in die Unternehmen und in die Unternehmens-IT,
  • Zentrale IT - Konzepte für den Entwurf, die Realisierung und die Nutzung von ERP-Systemen
  • Wertschöpfungskette, Materialfluss, Geldfluss, Daten- und Informationsfluss als Verständnis- und Ordnungskriterien
  • Komponenten typischer ERP-Systeme Einkauf, Materialwirtschaft, Produktionsplanung, Produktionssteuerung, Einführung zu CAx-Systemen, Vertrieb, Versand, internes und externes Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Personalwesen
  • weitere Komponenten im Überblick (teilweise Unterstützungssysteme): Qualitätsmanagement, LifeCycle Management, Instandhaltungssysteme, Unterstützung der Projektabwicklung, u. a. m.
  • Weiterentwicklung der ERP-II-Systemen, Einfluss der Webtechnologie, Supply Chain Management-Systeme, Customer Relations Management-Systeme, ERP mit Mobile Computing, E-Commerce
  • Aktuelle Systeme als Beispiele (SAP ECC 6.0, MS Navision, Oracle, People Soft, Branchenprogramme, Siebel CRM, u. a.)
Literatur:P. Mertens: Integrierte Informationsverarbeitung Bd. 1, Springer Gabler, 2013
A. W. Scheer: Wirtschaftsinformatik, Springer, 1998
Weber, Rainer: Technologie von Unternehmenssoftware, Springer Vieweg,2012
Gronau, Norbert: Enterprise Ressource Planning, Oldenbourg, 2010
Arbeitsformen / Hilfsmittel:Vorlesung: Folien, Tafel, Powerpoint; ausgewählte Beispiele aktueller ERP-Systeme
Praktikum: Durchführen verschiedener ERP-Arbeitsschritte mit Schwerpunkt auf den Aspekten integriertes Datenmanagement, Belegprinzip und Systemintegration
Modulverantwortung:Christoph Wentzel
Freigabe ab:WS 2014/2015

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2019 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.