Hochschule Darmstadt - Fb Informatik

Drucken| Layout| Design| Schriftgröße English|
Modulbeschreibung
Modul:Einführung in die Technik und Anwendung von RFID

Introduction to RFID

Belegnummern:30.2334 [PVL 30.2335]
Sprache:deutsch
Zuordnung:Bachelor 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor dual KESS 2014 - Katalog ESS: Embedded Systems
Bachelor dual KoSI 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor KMI 2014 - Katalog I: Anwendungs- und systemorientierte Module
Bachelor 2007 - Vertiefung TI: Technische Informatik
Bachelor 2007 - Vertiefung TK: Telekommunikation
Bachelor 2007/2004/2002/99 - Wahlpflichtfächer aus dem Informatikbereich
KoSI 2007 - Vertiefung TI: Technische Informatik
KoSI 2007 - Vertiefung TK: Telekommunikation
KoSI 2007/2004/2003/2002/99 - Wahlpflichtfächer aus dem Informatikbereich
Lehrform:V+P = Vorlesung+Praktikum
SWS:2+2
CP:5
Prüfung:Klausur
Anmeldung zur Prüfung:explizit und unabhängig von der Belegung
PVL (z.B. Praktikum):unbenotet (testierte Teilnahme an den Übungen des Praktikums RFID)
Häufigkeit des Angebots:jährlich (zuletzt im SS 2019)
Erforderliche Vorkenntnisse:Technische Grundlagen der Informatik
Lernziele:In der Veranstaltung werden die zugrunde liegenden Techniken für Anwendungen in der Logistik, Warenwirtschaft und Optimierung von Geschäftsprozessen vermittelt:
Bei der Identifikation werden neben ein- und zweidimensionale Barcodes Technologien um RFID (Radio Frequency IDentification) in Zukunft eine herausragende Rolle spielen.
Es wird in die gültige Standards von RFIDeingeführt, wobei auch die physikalischen Gegebenheiten wie Reichweite und biologische Wirkung Eingang finden.
Ausgehend von den Gegebenheiten realer Anwendungen werden Modelle von Geschäftsabläufen in die Entwürfe einer IT-Infrastruktur umgesetzt.
Optimierung von Geschäftsprozessen sowie Verbraucher- und Datenschutz bilden weitere Schwerpunkte.
Im Praktikum werden die Grundlagen einiger Standards erfahren sowie mit Hilfe selbständig entwickelter Software kleine eigenständige Anwendungen realisiert.
Die von den Studierenden zu erreichenden Befähigungen sind in Kategorien wie:
  • Analyse-Kompetenz zur Beurteilung von Anforderungen im Bereich Geschäftsprozesse und Logistik
  • Anforderungen aus diesen Bereichen in eine IT-Struktur, technisches Design und Algorithmen umsetzen können
  • Technologische Kompetenz RFID
Lehrinhalte:
  • Einführung in automatische Identifikationssysteme (Barcode, Chip-Karten, biometrische Verfahren), Historie der RFID
  • Technische Grundlagen wie Frequenz, Reichweite, Kopplung und Antennen
  • grundlegende Funktionsweise und Bauformen von RFID-Tags
  • Anwendung und Integration in Geschäftsprozesse
  • RFID-Infrastruktur, IT-Architektur und Services
  • Sicherkeit, Kryptografie und Datenschutz
  • Beispiele aus der Praxis
Literatur:Finkenzeller; RFID Handbuch; Hanser; ISBN 3-446-40398-1
Gillert, Hansen; RFID für die Optimierung von Geschäftsprozessen; Hanser; ISBN 3-446-40507-0;
Skript
Arbeitsformen / Hilfsmittel:Seminaristische Vorlesung und Praktikum, Skript, ergänzende Beispiele aus der Praxis, Prüfungsvorbereitung
Modulverantwortung:Ralf S. Mayer

[Fachbereich Informatik] [Hochschule Darmstadt]
© 2008 - 2019 FBI OBS Team. Alle Rechte vorbehalten.